Home > Anwendungen, Office, Programmierung > Überreden von Visual Studio zur Zusammenarbeit mit nicht installiertem Office

Überreden von Visual Studio zur Zusammenarbeit mit nicht installiertem Office

Heute musste ich ein älteres Office-Addin Projekt (in diesem Fall Excel 2003) von mir in Visual Studio öffnen um es zu bearbeiten. Nach einem Klick auf Debuggen, meldete Visual Studio prompt, dass das Debuggen Vorgang nicht möglich sei, da die entsprechende Office-Version fehlte (Installiert ist Office 2013).

Nach ein wenig Suchen konnte habe ich festgestellt, das die Office-Version welche verwendet werden soll einfach nur in der Projektdatei fest eingetragen ist (bzw. der entspr. Registry-Schlüssel). Um dies zu ändern sind ein paar wenige Schritte nötig (auf eigene Gefahr, da dies ganz bestimmt nicht offiziell unterstützt ist!):

  1. Projektdatei öffnen (.csproj bei C#-Projekten) öffnen
  2. Nach dieser Zeile suchen:
    DebugInfoExeName=”#Software\Microsoft\Office\11.0\Excel\InstallRoot\Path#excel.exe”
  3. Hier muss dann einfach nur die Versionsnummer durch die ersetzt werden, die aktuell ist (bei 2013 wäre das 15, für eine Übersicht, siehe hier)
  4. Projektdatei speichern
  5. Projekt öffnen und Happy Coding!
Be Sociable, Share!
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks