Home > Allgemein, Anwendungen > Literaturverzeichniss und Verweise mit Word 2007 / 2010

Literaturverzeichniss und Verweise mit Word 2007 / 2010

Da ich gerade begonnen habe meine Diplomarbeit zu schreiben komme ich auch nicht um das leidige Thema Formatierung von Literaturverzeichnissen rum. In der Informatik ist der IEEE-Style dafür der quasi-Standard. Normalerweise sagt einem dann jeder “Nimm Latex der kann’s”, aber es geht auch mit Word extrem einfach (und meiner Meinung nach komfortabler).

Unter codeplex hat jemand verschiedene Styles veröffentlicht um Literaturlisten in Word zu erstellen. Die sind zwar für word 2007 gedacht, funktionieren aber unter 2010 ebenso schön.

Falls man diese noch anpassen möchte oder sogar ein eigenes Layout erstellen will, wird’s komplizierter. Es gibt aber hier, hier und hier ein paar gute Anleitungen und Tutorials dazu.

Die Installation ist extrem einfach – einfach die Dateien in den richtigen Ordner kopieren und Word neu starten:

%programfiles%\Microsoft Office\Office12\Bibliography\Style

Wenn das geschehen ist, erhält man im Reiter Verweise eine neue Vorlage zur Auswahl (ich hab nur die IEEE-Vorlagen kopiert):

image

Jetzt kann man ganz gemütlich die einzelnen Verweise eingeben…

image

benutzen und dann das Literaturverzeichnis einfügen:

image

Und schon hat man das Standard-IEEE Layout für Verweise:

image

Be Sociable, Share!
  1. 22. Mai 2010, 11:00 | #1

    Bei Office 2010 hat sich der Ordnername geändert. Ich habe mein Office upgedatet und hatte die Styles immer in den o.g. Link gespeichert. Kennt das Word 2010 natürlich nicht.

    Für alle die Word 2010 benutzen gilt folgender Link um die Styles zu kopieren:

    “%programfiles%\Microsoft Office\Office14\Bibliography\Style”

  2. Denis
    22. Mai 2010, 13:41 | #2

    Danke für den Hinweis!

  3. 26. September 2010, 18:07 | #3

    Office bietet von sich aus ja schon die Möglichkeit an, durch ein bestimmtes Format der Titel ein Literaturverzeichnis zu erstellen. Man muss es allerdings noch individuell anpassen, da ja jede Fakultät, manchmal sogar jeder Prof. eine andere Meinung davon hat, wie das auszusehen hat.

  1. Bisher keine Trackbacks